Soon in more languages

v

150 Menschen in Aktion zivilen Ungehorsams gegen Kohle-Gesetz – Einladung zur Pressekonferenz um 12 Uhr am Kraftwerk

DATTELN. Momentan besetzen rund 150 Menschen das Kohlekraftwerk Datteln. Die Aktivist*innen von Ende Gelände und DeCOALonize Europe sind gegen halb acht Uhr in das Kraftwerksgelände eingedrungen und blockieren dort zentrale Infrastruktur. Mit dieser Aktion zivilen Ungehorsams protestieren sie gegen das Kohle-Gesetz der Bundesregierung, das vorsieht, dass Datteln 4 noch in diesem Jahr ans Netz gehen soll.

Das neue Kraftwerk Datteln 4 soll noch in diesem Jahr ans Netz gehen.

Heute um 12 Uhr findet vor dem Kraftwerk eine Pressekonferenz statt. Neben einer Sprecherin des Aktionsbündnis „Ende Gelände“ wird dort auch eine russische Umweltaktivistin über die Herkunft der deutschen Importkohle aus Russland sprechen.

„Das Kohlegesetz ist ein Desaster“, sagt Kathrin Henneberger, Sprecherin von „Das Kohle-Gesetz ist ein Desaster“,sagt Kathrin Henneberger, Pressesprecherin von Ende Gelände. „Wir können unmöglich 18 Jahre weiter Kohle verbrennen. Wenn wir nicht sofort aus allen fossilen Energien aussteigen, rasen wir ungebremst auf eine 4 -6 Grad heißere Welt zu. Datteln 4 wäre der finale Sargnagel für Klimagerechtigkeit.“

Aleksandra Koroleva von der russischen Umweltorganisation “Ecodefense” kommentiert: “Auch in Datteln 4 wird Kohle aus Russland verbrannt, z.B. aus der Region Kuzbass in Sibirien. Die Menschen leiden dort unter schweren gesundheitlichen Folgen der Tagebaue. Proteste gegen den Kohleabbau werden brutal unterdrückt. Trotzdem hat Deutschland 2019 doppelt soviel Kohle aus Russland importiert wie im Jahr davor. Das macht alle politischen Bemühungen um Klimaschutz zur Farce.”

Ende Gelände blockiert seit 2015 mit Massenaktionen zivilen Ungehorsams Kohleinfrastruktur, im letzten Jahr mit sechstausend Menschen im Rheinischen Revier und mit viertausend Menschen im Lausitzer und Leipziger Revier. Das Bündnis fordert den sofortigen Kohleausstieg und die Überwindung eines kapitalistischen Systems, das auf Ausbeutung von Menschen und natürlichen Ressourcen basiert.

Sie sind herzlich zur Pressekonferenz eingeladen, die heute um 12 Uhr vor dem Kraftwerk Datteln stattfinden wird. Wir werden Sie kurzfristig über den genauen Ort des Kraftwerks informieren. Über den genauen Ort der Pressekonferenz informieren wir Sie kurzfristig.

Kontaktt:

Kathrin Henneberger: 0049 152 045 608 00

Twitter: @Ende__Gelaende; @deCOALonize_eu

Auf unserem Flickr Account finden Sie in Kürze aktuelle Fotos von der Aktion. Hier finden Sie auch einen Ordner mit Bildern zur freien Nutzung bei Namensnennung des Fotografen/der Fotografin. https://www.flickr.com/photos/184829975@N06/sets/72157712937422013

Share This